• Schrift vergrößern
  • Schrift verkleinern
  • Hohen Kontrast ein/ausschalten
  • Volltextsuche aufrufen
  • Hilfe
Default-Header

Odilien-Institut für Menschen mit Sehbehinderung oder Blindheit GmbH - Wohngemeinschaft

ID: 1287 | Datensatz bearbeiten

Odilien-Institut für Menschen mit Sehbehinderung oder Blindheit GmbH - Wohngemeinschaft , Leonhardstraße 130 + 135, 8010, Austria
 

Welche Wohnformen gibt es?

Wohngruppe für 3 Personen.
6
 

So erreichen Sie uns

Leonhardstraße 130 + 135
8010 - Graz
Telefon: 0316/32266767
E-Mail: wg@odilien.at
Internet: www.odilien.at
 
 

Wo ist das Wohnangebot?

Das Wohnangebot befindet sich mitten im Ort/in der Stadt
 

Zimmer/Wohnungen und ihre Ausstattung:

Es gibt Einbettzimmer.
8
Es gibt Einbettzimmer mit Bad/Dusche.
1
Es gibt Einbettzimmer mit WC.
1
Es gibt Einbettzimmer mit Bad/Dusche und WC.
6
 

Was gibt es in der Nähe?

Die folgenden Dinge sind zu Fuß erreichbar
Öffentliche Verkehrsmittel sind zu Fuß erreichbar
Ein Cafe/Gasthaus ist zu Fuß erreichbar
Ein Supermarkt ist zu Fuß erreichbar
Ein Arzt ist zu Fuß erreichbar
Eine Apotheke ist zu Fuß erreichbar
Ein Park ist zu Fuß erreichbar
 
Die folgenden Dinge sind mit öffentlichen Verkehrmitteln erreichbar
Die Disco ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar.
Ein Kino ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar.
 

Für welche Bedürfnisse ist dieses Wohnangebot geeignet?

RollstuhlfahrerInnen mit E-Rolli: Gut geeignet
 

Wann steht eine Betreuung/Assistenz zur Verfügung?

Wochentags in der Früh ist Betreuungspersonal anwesend.
Wochentags am Vormittag ist Betreuungspersonal anwesend.
Wochentags am Nachmittag ist Betreuungspersonal anwesend.
Wochentags am Abend ist Betreuungspersonal anwesend.
Es gibt eine Nachtbereitschaft.
 

Welche Regeln gibt es?

Die BewohnerInnen schließen mit dem Träger einen Vertrag ab.
BewohnerInnen haben einen eigenen Haustürschlüssel.
Die BewohnerInnen haben einen eigenen Zimmerschlüssel.
Die BewohnerInnen werden durch einen Wohnrat vertreten.
 

Was gibt es hier für Angebote?

Es gibt einen Garten/Hof.
Es gibt einen eigenen PC für die BewohnerInnen.
Es gibt Internet für die BewohnerInnen.
Es werden gemeinsame Freizeitaktivitäten angeboten.
Es werden gemeinsame Urlaubsreisen angeboten.
 

Was sonst noch für Kundinnen und Kunden wichtig ist:

Die BewohnerInnen dürfen abends so lange wegbleiben wie sie wollen.Die BewohnerInnen dürfen abends so lange wegbleiben wie sie wollen.
Die BewohnerInnen dürfen in der Wohneinrichtung wohnen und bei einem anderen Träger/anderer Firma arbeiten.Die BewohnerInnen dürfen in der Wohneinrichtung wohnen und bei einem anderen Träger/anderer Firma arbeiten.
Die BewohnerInnen werden regelmäßig über Kurse informiert und bei Interesse wird die Teilnahme ermöglicht.Die BewohnerInnen werden regelmäßig über Kurse informiert und bei Interesse wird die Teilnahme ermöglicht.
 

Das sagt das Wohnangebot über sich:

1; Die Wohngemeinschaft
Die Wohngemeinschaft Odilien-Institut ist eine teilzeitbetreute Wohnform. Der Träger ist der Odilien-Verein für Menschen mit Sehbehinderung oder Blindheit. Die Wohngemeinschaft richtet sich an Menschen mit geistiger und körperlicher oder mehrfacher Behinderung nach Beendigung der Schulpflicht, die sich in einem Beschäftigungsverhältnis befinden, bzw. ein solches anstreben.
2; Grundgedanken
Grundgedanke der Wohngemeinschaft ist das selbstbestimmte, selbstorganisierte und eigenverantwortliche Leben und Handeln der/des einzelnen Bewohnerin/Bewohners in einer Gemeinschaft. Die Wohngemeinschaft ist eine teilzeitbetreute Wohnform, die pädagogische Begleitung anbietet. Transparenz, Offenheit und Beratung stehen dabei im Vordergrund.
Begleitung
Das Wort Begleitung drückt das „gemeinsam mit jemandem einen Weg gehen“ aus. Daraus ergibt sich für unsere Arbeit:
• BewohnerInnen entscheiden selbst und übernehmen Eigenverantwortung
• unterstützende Angebote geben und nicht stellvertretend handeln
• verhandeln anstatt behandeln, fordern statt überfordern
Die Basis und das Werkzeug in der Arbeit der Begleiter/innen ist dabei immer das Gespräch.
3; Vorraussetzungen
Voraussetzung für das Wohnen in der Wohngemeinschaft ist, dass der/die BewohnerIn
• freiwillig in der Wohngemeinschaft wohnen möchte
• selbstbestimmt und eigenverantwortlich handelt bzw. handeln möchte
• den Punkten des Begleitungs- und Wohnvertrags zustimmt.

4; Angebot
Die Wohngemeinschaft bietet den Bewohnern/innen Möglichkeiten um selbstbestimmt und autonom handeln zu können.
Die Begleitung und Unterstützung konzentriert sich auf die drei Bereiche Alltagshandeln, soziale Kompetenz und Freizeitgestaltung

5; Rechte und Pflichten
Gruppenentscheidungen werden gemeinsam von Bewohner/innen und Begleiter/innen in Bewohnerinnensitzungen und Teambesprechungen getroffen und getragen. Daher ist die Teilnahme an den Bewohnerinnensitzungen für die BewohnerInnen verpflichtend.
 

Qualitätsprofil

Profil herunterladen

 

Auswahl

  • Bundesland