• Schrift vergrößern
  • Schrift verkleinern
  • Hohen Kontrast ein/ausschalten
  • Volltextsuche aufrufen
  • Hilfe
Default-Header

Jugend am Werk Steiermark GmbH -Teilzeitbetreute Wohnungen Rondo

ID: 1471 | Datensatz bearbeiten

 

Welche Wohnformen gibt es?

Wohngruppe für 3 Personen.
6
 

So erreichen Sie uns

Hans-Resel-Gasse 24
8020 - Graz
Telefon: 050/7900 2400
E-Mail: tbew-graz@jaw.or.at
Internet: www.jaw.or.at
 
hello
 

Wo ist das Wohnangebot?

Das Wohnangebot befindet sich mitten im Ort/in der Stadt
 

Zimmer/Wohnungen und ihre Ausstattung:

Es gibt Einbettzimmer.
6
Es gibt Einbettzimmer mit Balkon.
6
Es gibt Einbettzimmer mit Bad/Dusche und WC.
6
 

Was gibt es in der Nähe?

Die folgenden Dinge sind zu Fuß erreichbar
Öffentliche Verkehrsmittel sind zu Fuß erreichbar
Ein Cafe/Gasthaus ist zu Fuß erreichbar
Ein Supermarkt ist zu Fuß erreichbar
Eine Bank/Sparkasse ist zu Fuß erreichbar.
Eine Post ist zu Fuß erreichbar.
Ein Arzt ist zu Fuß erreichbar
Eine Apotheke ist zu Fuß erreichbar
Eine Therapie ist zu Fuß erreichbar.
Ein Park ist zu Fuß erreichbar
Ein Kino ist zu Fuß erreichbar.
Ein Schwimmbad ist zu Fuß erreichbar.
Ein Friseur ist zu Fuß erreichbar.
 
Die folgenden Dinge sind mit öffentlichen Verkehrmitteln erreichbar
Eine Therapie ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar.
Die Disco ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar.
Ein Schwimmbad ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar.
 

Wann steht eine Betreuung/Assistenz zur Verfügung?

Wochentags am Nachmittag ist Betreuungspersonal anwesend.
Wochentags am Abend ist Betreuungspersonal anwesend.
Es gibt Rufbereitschaft.
 

Welche Regeln gibt es?

Die Einrichtung wird von Männern und Frauen bewohnt.
Die BewohnerInnen schließen mit dem Träger einen Vertrag ab.
Es gibt eine Hausordnung.
BewohnerInnen haben einen eigenen Haustürschlüssel.
Die BewohnerInnen haben einen eigenen Zimmerschlüssel.
Die BewohnerInnen werden durch einen Wohnrat vertreten.
Die BewohnerInnen können ein eigenes Haustier haben.
Für den Wohnplatz ist ein regelmäßiger Beitrag zu bezahlen.
 

Was gibt es hier für Angebote?

Es gibt einen Garten/Hof.
Es werden gemeinsame Freizeitaktivitäten angeboten.
Es werden gemeinsame Urlaubsreisen angeboten.
 

Was sonst noch für Kundinnen und Kunden wichtig ist:

Die BewohnerInnen dürfen abends so lange wegbleiben wie sie wollen.Die BewohnerInnen dürfen abends so lange wegbleiben wie sie wollen.
Der Partner/die Partnerin der BewohnerInnen dürfen in der Wohneinrichtung im selben Zimmer übernachten.Der Partner/die Partnerin der BewohnerInnen dürfen in der Wohneinrichtung im selben Zimmer übernachten.
Die BewohnerInnen dürfen in der Wohneinrichtung wohnen und bei einem anderen Träger/anderer Firma arbeiten.Die BewohnerInnen dürfen in der Wohneinrichtung wohnen und bei einem anderen Träger/anderer Firma arbeiten.
Die BewohnerInnen werden regelmäßig über Kurse informiert und bei Interesse wird die Teilnahme ermöglicht.Die BewohnerInnen werden regelmäßig über Kurse informiert und bei Interesse wird die Teilnahme ermöglicht.
 

Das sagt das Wohnangebot über sich:

Das Teilzeitbetreute Wohnen Idlhof liegt zentral in der Nähe der Annenstraße und somit in unmittelbarer Nähe zum Grazer Hauptbahnhof.
Alle Wohnungen verfügen über eine eigene Küche, einen Wohnbereich, ein Badezimmer und ein separates WC (außer eine der Einzelwohnungen, wo sich das WC im Badezimmer befindet), sowie einen Balkon oder eine Terrasse. Die Küchen, der Wohnbereich und die Sanitärbereiche sind komplett ausgestattet und in jeder Wohnung gibt es ein Rufbereitschaftshandy, mit dem man die BegleiterInnen im Notfall jederzeit erreichen kann. Die einzelnen Zimmer können die BewohnerInnen je nach ihren Bedürfnissen selbst einrichten und gestalten. Die 12 Wohnungen in der Idlhofgasse befinden sich verstreut in einer Siedlung mit Innenhof.
Der Stützpunkt ist vor allem für die BegleiterInnen als Arbeits- und Aufenthaltsbereich gedacht. Dieser dient aber auch als Besprechungsraum mit den BewohnerInnen, deren Angehörigen und/oder anderen NetzwerkpartnerInnen.
Das Kommunikationszentrum, kurz Kommz genannt, ist eine eigens angemietete Wohnung, die als Gemeinschaftsraum genutzt wird. Die BewohnerInnen haben dort die Möglichkeit gemeinsam zu kochen, zu spielen, Feste zu feiern oder sich einfach zu treffen und zu unterhalten.
Die zwei Wohnungen in der Hans-Resel-Gasse sind ca. 5 Gehminuten entfernt und befinden sich im sogenannten „Rondo“. Die BewohnerInnen dort sind schon recht selbstständig, kommen aber auch gerne ins Kommz. Generell gibt es einen regen Austausch zwischen den BewohnerInnen und auch gegenseitige Besuche in den Wohnungen.
 

Auswahl

  • Bundesland