• Schrift vergrößern
  • Schrift verkleinern
  • Hohen Kontrast ein/ausschalten
  • Volltextsuche aufrufen
  • Hilfe
Default-Header

Jugend am Werk Steiermark GmbH - Werkstätten Kärntner Straße, Beschäftigung in Tageswerkstätten produktiv/kreativ

ID: 1883 | Datensatz bearbeiten

 

Wo befindet sich die Werkstatt

Die Werkstatt ist mitten im Ort/in der Stadt.
 

Öffnungszeiten der Werkstatt

Öffnungszeiten
Von 07:30 bis 15:30 (FR 13:30)
 

So erreichen Sie uns

Kärntner Straße 25
8020 - Graz
Telefon: 050/7900 3000
E-Mail: ws-graz@jaw.or.at
Internet: www.jaw.or.at
 
 

Welche Arbeitsbereiche gibt es?

Montage/Handwerk
Tischlerei, Manufaktur, Mechanische Werkstatt
Kreativität und Kunst
Malerwerkstatt Graz, Keramikwerkstatt
Industrie
Auftragsarbeiten Magna Steyr, Van Geel, Rotowash, Genericon und andere…
Büro und Medien
Digitales Kompetenztraining
Dienstleistungen
Gartenarbeiten/Rasenmähen…
Gastronomie
Küche und Speisesaal
Andere
Landwirtschaftsprojekte in Attendorf /Kooperation mit Fachschule Alt-Grottenhof
 

Was gibt es in der Nähe?

Die folgenden Dinge sind zu Fuß erreichbar
Öffentliche Verkehrsmittel sind zu Fuß erreichbar.
Ein Cafe/Gasthaus zu Fuß erreichbar.
Ein Supermarkt ist zu Fuß erreichbar.
Ein Park ist zu Fuß erreichbar.
Eine Bank/Sparkassa ist zu Fuß erreichbar.
Ein Friseur ist zu Fuß erreichbar.
 
Die folgenden Dinge sind mit öffentlichen Verkehrmitteln erreichbar
Ein Arzt/eine Therapie ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar.
Ein Schwimmbad ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar.
 

Welche Regeln gibt es?

Hier arbeiten Männer und Frauen.
Es gibt einen Werkstattrat.
Bezahlung über die gesetzlich geregelte Arbeitsprämie hinaus. Zusätzlich zur Grundvergütung wird ein leistungsabhängiger Steigerungsbetrag gezahlt.
Es gibt eine eigene Urlaubsplanung.
 

Was gibt es hier für Angebote?

Es gibt Raucher- und Nichtraucherzonen.
Es gibt einen PC.
Es gibt Internet.
Es werden gemeinsame Ausflüge angeboten.
Es gibt einen Abholdienst.
Aufbereitung wichtiger Informationen in Leichter Sprache
 

Was sonst noch für Kundinnen und Kunden wichtig ist

Die Beschäftigten werden hier regelmäßig über Kurse informiert und die Teilnahme wird ermöglicht.Die Beschäftigten werden hier regelmäßig über Kurse informiert und die Teilnahme wird ermöglicht.
Die Beschäftigten können hier entscheiden, was sie arbeiten möchten.Die Beschäftigten können hier entscheiden, was sie arbeiten möchten.
 

Das sagt das Angebot über sich:

Der Arbeitstag in unserer Tageseinrichtung gestaltet sich sehr vielfältig und abwechslungsreich.
Wir bieten Arbeit in verschiedenen Werkstätten an.
KlientInnen können bei uns in der Küche und beim Servieren im Speisesaal mitarbeiten.
Andere wollen lieber in Arbeitsgruppen mitarbeiten, wo wir verschiedene Auftragsarbeiten für Firmen durchführen.
Wer sich auch für die Arbeit am Computer interessiert bekommt die Möglichkeit, Unterricht in Form von "Digitalem Kompetenztraining" zu bekommen.
Für Leute, die sich auch sportlich betätigen möchten, bieten wir Nordic-Walking, Schwimmen, Kegeln und verschiedene Aktivitäten im Freien an.
Auch haben wir einen Turnsaal, wo wir Gymnastik betreiben, oder auch verschiedene Ballspiele in der Gruppe machen.
Für die Leute, die auch gerne mit Musik etwas machen wollen, haben wir ein Musikstudio, wo wir gemeinsam musizieren und singen können.
Die Gruppe "Miteinander" besteht aus Werkstätten- und GruppensprecherInnen, die sich alle 14 Tage zu Besprechungen treffen, um auch Anliegen aus den einzelnen Arbeitsgruppen mitbestimmt an die Leitung der Werkstätten weiterzuleiten, und bei Problemlösungen mitwirken zu können.
Sehr beliebt sind auch Feste, die wir im Jahreskreis miteinander feiern können. Besonders gern haben die KlientInnen Nikolo- und Krampusfeiern, den Hausmaskenball am Rosenmontag und das Sommerfest Anfang Juli.
Damit all diese Angebote auch regelmäßig stattfinden können, gibt es für jeden/jede KlientIn einen genauen Wochenarbeits - und Einsatzplan, wo genau angegeben ist, an welchem Tag man wo teilnehmen kann.
Für besonders künstlerisch begabte KlientInnen besteht die Möglichkeit, in unsere Künstlergruppe - Malwerkstatt Graz - Aufnahme zu finden. Voraussetzung ist aber, dass die Eignung dafür (künstlerische Qualität der Arbeit) mindestens in Form eines 14-tägigen Schnupperpraktikums vorher von der Leiterin der Malwerkstatt abgeklärt werden muss.

Zwei ganz neue Projekte gibt es auch. Hier ist einmal unser Landwirtschaftsprojekt in Attendorf/Weststeiermark zu erwähnen, wo wir im Rahmen eines Pachtvertrages am Feld BIO- Gemüsebau betreiben. Mit der Landwirtschaftlichen Fachschule Alt-Grottenhof besteht ein Kooperationsabkommen, dass wir mit einer Außengruppe immer vormittags am Gelände der Fachschule Garten- und Feldarbeiten mit übernehmen können.
Weiters haben wir in der Kärntner Straße 131 eine Außenstelle, die wir "Manufaktur" nennen. Dabei geht es in Zusammenarbeit mit dem Projekt "Heidenspass" um das Anfertigen von verschiedenen Tragetaschen aus Recyclingmaterialien wie z. B.: LKW-Planen, Fahrradschläuchen, Plastiksäcken und Anderes mehr.
 

Qualitätsprofil

Profil herunterladen

 

Auswahl

  • Bundesland