• Schrift vergrößern
  • Schrift verkleinern
  • Hohen Kontrast ein/ausschalten
  • Volltextsuche aufrufen
  • Hilfe
Default-Header

Lebenshilfe Hartberg - Mobile Dienste / Wohnassistenz

ID: 1996 | Datensatz bearbeiten

 

Welche Wohnformen gibt es?

Einzelwohnung
13
 

So erreichen Sie uns

St. Johann in der Haide 249
8295 - St. Johann in d. Haide
Telefon: 03332/64555
E-Mail: lebenshilfe.hartberg@aon.at
Internet: www.lebenshilfe-stmk.at/hartbe ...
 
 

Anmeldung:

Ja, es gibt freie Plätze, weil wir stets auf Anforderung kunden- und bedarfsorientiert die MitarbeiterInnen für die Dienstleistungserbringung einstellen.
Anfragen und Anmeldungen unter:
Lebenshilfe Hartberg, Mobile Dienste, 8295 St. Joahnn in der Haide 249, Tel: 03332/ 64555 - 0
 

Wo wird Betreuung angeboten? Wo befinden sich die Wohnungen?

Die Wohnungen der DienstleistungsbezieherInnen sind im Bezirk Hartberg im städtischen als auch ländlichen Bereich
 

Ausstattung der Wohnungen:

Die Wohnungen werden von den DienstleistungsbezieherInnen selbst angemietet. Sie wählen die Lage, und Größe der Wohnung selber aus. richten die Wohnung nach den Bedürfnissen und Wünschen ein.
 

Wonach wird die Lage der Wohnungen ausgewählt?

Gute alleinige Erreichbarkeit von Arzt, Lebensmittelhandel, öffentl. VKM u. gesellschaftliches Umfeld
 

Wann steht eine Betreuung/Assistenz zur Verfügung?

Die Assistenzzeiten werden ausgehend von den Bedürfnissen des Menschen mit Behinderung angeboten.
 

Welche Regeln gibt es?

Welche Regeln gibt es?
Wohnassistenz ist eine Dienstleistung für Menschen mit Behinderung, die in einer eigenen Wohnung leben.
Wohnassistenz ist eine Hilfeleistung des Steiermärkischen Behindertengesetzes. Die Kosten werden zu 90% vom Land Steiermark übernommen, 10 % sind selbst aufzubringen. In finanziellen Härtefällen kann auch um Übernahme des Selbstbehaltes angesucht werden. Antrag auf Wohnassistenz kann bei der Gemeinde oder bei der Bezirkshauptmannschaft gestellt werden.
 

Welche Leistungen bietet die Betreuung/Assistenz?

Die Lebenshilfe Hartberg bietet bei der Wohnassistenz Menschen mit Behinderung regelmäßige und stundenweise mobile Begleitung und Unterstützung beim Leben in der eigenen Wohnung.
 

Das sagt das Wohnangebot über sich:

Die pädagogische Betreuungsarbeit soll insbesondere durch Betreuung, Begleitung und Assistenz folgendes fördern:
•Hilfe bei der Wohnungssuche und Wohnungseinrichtung
•Begleitung bzw. Informationen bei Amts- oder Behördenwegen
•Terminvereinbarungen, Begleitung und Planung von Arztbesuchen
•Hilfestellung bei der Haushaltsführung
•Hilfe in finanziellen Belangen, beispielsweise Erstellen von Haushaltsplänen, Einteilung des Wirtschaftsgeldes
•Umgang mit Bank, Finanzamt
•Beratung und Hilfestellung bei der Wahrnehmung persönlicher Probleme bzw. organisieren dafür geeignete Stellen
•Hilfestellung bei der Nutzung von Beratungsmöglichkeiten im finanziellen, rechtlichen und persönlichen Bereich
•Umgang mit neuen Medien in lebenspraktischen Belangen (Bankomat, Handy, SMS und dergleichen)
•Krisenmanagement

Die Wohnassistenz hat sich an folgenden Grundsätzen und Zielsetzungen zu orientieren:

•Integration (physisch, funktional und sozial)
•Normalisierung der Lebensbedingungen (die Lebensbedingungen von Menschen mit Behinderung
entsprechen weitgehend denen von Menschen ohne Behinderung)
•Selbstbestimmung und Emanzipation (Menschen mit Behinderung treffen Entscheidungen, die ihre
Person betreffen selbst beziehungsweise sind zumindest maßgeblich an den Entscheidungsprozessen beteiligt)
•Selbstständigkeit (Förderung und Stärkung des persönlichen Handlungsspielraums und der
Eigenverantwortung – Hilfe zur Selbsthilfe)


Weitere Ziele:
•Unterstützung auf dem Weg zur Selbständigkeit
•Erlangen eines selbstbewussten Auftretens
•Minimierung der Abhängigkeit von Fremdunterstützung
•Entscheidungskompetenz, aus einem Angebot auszuwählen und die Konsequenzen dafür tragen
•Hilfe zur Selbsthilfe
•Die eigenen Fähigkeiten entwickeln, fördern und auch gezielt einsetzen
•Fähigkeit erlangen beziehungsweise erhalten und fördern, notwendige Unterstützungen zu organisieren
•Übernehmen von Eigenverantwortung
 

Auswahl

  • Bundesland