• Schrift vergrößern
  • Schrift verkleinern
  • Hohen Kontrast ein/ausschalten
  • Volltextsuche aufrufen
  • Hilfe
Default-Header

Sinneswandel gGmbH Wohngemeinschaft 9

ID: 2174 | Datensatz bearbeiten

Sinneswandel gGmbH Wohngemeinschaft 9 , Hobrechtstr. 65, 12047, Germany
 

So erreichen Sie uns

Hobrechtstr. 65
Neukölln
12047 - Berlin
Telefon: 030/32298869
E-Mail: wg9@sinneswandel-berlin.de
Internet: www.sinneswandel-berlin.de
 
 

Wo ist das Wohnangebot?

Das Wohnangebot befindet sich mitten im Ort/in der Stadt
 

Zimmer/Wohnungen und ihre Ausstattung:

Es gibt Einbettzimmer.
5
Es gibt Einbettzimmer mit Bad/Dusche.
2
Es gibt Einbettzimmer mit WC.
3
Es gibt Einbettzimmer mit Bad/Dusche und WC.
2
 

Was gibt es in der Nähe?

Die folgenden Dinge sind zu Fuß erreichbar
Öffentliche Verkehrsmittel sind zu Fuß erreichbar
Ein Cafe/Gasthaus ist zu Fuß erreichbar
Ein Supermarkt ist zu Fuß erreichbar
Eine Bank/Sparkasse ist zu Fuß erreichbar.
Eine Post ist zu Fuß erreichbar.
Ein Arzt ist zu Fuß erreichbar
Eine Apotheke ist zu Fuß erreichbar
Eine Therapie ist zu Fuß erreichbar.
Ein Park ist zu Fuß erreichbar
Ein Friseur ist zu Fuß erreichbar.
 
Die folgenden Dinge sind mit öffentlichen Verkehrmitteln erreichbar
Die Disco ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar.
Ein Kino ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar.
Ein Schwimmbad ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar.
 

Wann steht eine Betreuung/Assistenz zur Verfügung?

Wochentags in der Früh ist Betreuungspersonal anwesend.
Wochentags am Vormittag ist Betreuungspersonal anwesend.
Wochentags zu Mittag ist Betreuungspersonal anwesend.
Wochentags am Nachmittag ist Betreuungspersonal anwesend.
Wochentags am Abend ist Betreuungspersonal anwesend.
Es gibt eine Nachtbereitschaft.
Am Wochenende, an Feiertagen Betreuungspersonal anwesend.
Betreuungspersonal ist anwesend, wenn ein/e BewohnerIn Urlaub hat.
Betreuungspersonal ist anwesend, wenn ein/e BewohnerIn krank ist.
 

Welche Regeln gibt es?

Die Einrichtung wird von Männern und Frauen bewohnt.
Die BewohnerInnen schließen mit dem Träger einen Vertrag ab.
Es gibt eine Hausordnung.
BewohnerInnen haben einen eigenen Haustürschlüssel.
Die BewohnerInnen haben einen eigenen Zimmerschlüssel.
Die BewohnerInnen werden durch einen Wohnrat vertreten.
Die BewohnerInnen können ein eigenes Haustier haben.
 

Was gibt es hier für Angebote?

Es gibt Internet für die BewohnerInnen.
Es werden gemeinsame Freizeitaktivitäten angeboten.
Es werden gemeinsame Urlaubsreisen angeboten.
 

Was sonst noch für Kundinnen und Kunden wichtig ist:

Die BewohnerInnen dürfen abends so lange wegbleiben wie sie wollen.Die BewohnerInnen dürfen abends so lange wegbleiben wie sie wollen.
Der Partner/die Partnerin der BewohnerInnen dürfen in der Wohneinrichtung im selben Zimmer übernachten.Der Partner/die Partnerin der BewohnerInnen dürfen in der Wohneinrichtung im selben Zimmer übernachten.
Die BewohnerInnen dürfen in der Wohneinrichtung wohnen und bei einem anderen Träger/anderer Firma arbeiten.Die BewohnerInnen dürfen in der Wohneinrichtung wohnen und bei einem anderen Träger/anderer Firma arbeiten.
Die BewohnerInnen werden regelmäßig über Kurse informiert und bei Interesse wird die Teilnahme ermöglicht.Die BewohnerInnen werden regelmäßig über Kurse informiert und bei Interesse wird die Teilnahme ermöglicht.
 

Das sagt das Wohnangebot über sich:

Wir bieten in Berlin überregional in neun Wohngemeinschaften insgesamt 47 Plätze für gehörlose Bewohner mit zusätzlicher Behinderung an. Wer bei uns wohnt,kann verschiedene Behinderungen haben und alle sind gehörlos oder stark hörgeschädigt.
Die Bewohner sind in der Regel in externen Tagesstrukturen wie z.B. Werkstätten oder Fördergruppen intrigiert oder sie werden bei der Arbeitssuche unterstützt. Im Betreuungsalltag wird hauptsächlich in Gebärdensprache kommuniziert. Ergänzend
verwenden wir auch nach Bedarf Bilder und Piktogramme. Einige Betreuer sind hörend,
andere gehörlos oder stark hörgeschädigt.
Wir vermitteln in der Kommunikation u.a. auch in der Familien- und Angehörigenarbeit oder bei dem Arzt- und Behördengängen.
Die Bewohnerzimmer und Gemeinschaftsräumen sind gehörlosengerecht wie z.B. Lichtklingel, Faxgerät und Internetanschluss ausgestattet und eingerichtet. Bei den gesamten lebenspracktischen Unterstützungsleistungen in der Alltagsbewältigung z.B.Einkaufen, Kochen und Reinigung der Wohnung, wird die Mitwirkung der betreuten Menschen sichergestellt. Wir fördern auch in Freizeitaktivitäten mit dem Ziel der größtmöglichen Selbstbestimmung die Persönlichkeitsentwicklung z.B. bei Discobesuchen, Sportangeboten, Ausflüge und Gruppenreisen. Die Bewohner treffen sich regelmäßig im Gehörlosenzentrum für gemeinsame Aktivitäten, zum Austausch und sie planen Aktivitäten.
 

Qualitätsprofil

Profil herunterladen

 

Auswahl

  • Bundesland